Gitarrenunterricht: durchhalten ist angesagt


Für viele ist es ein langersehnter Traum, ein Instrument spielen zu können. Doch die meisten haben einfach keine Zeit und kein Geld für Klavier- oder Gitarrenunterricht. Ausreden über Ausreden. Aber wenn man etwas wirklich will, nimmt man sich die Zeit, egal was kommt. Selbst wenn man seine letzten Ersparnisse zusammenkratzen muss, oder die Urlaubskasse plündert. Der Traum ist wichtiger. Ist die Leidenschaft einmal da, kann sie nichts so leicht bremsen und man erfährt Sachen über sich, die man selbst noch nicht wusste, wie ich kann mich stundenlang nur aufs Gitarre spielen konzentrieren, oder ich wollte doch nie mehr in die Schule gehen und jetzt mach ich das freiwillig.

Das größte Problem, vor dem viele Musikschüler stehen ist, Noten lesen lernen. Wenn man das nicht schon im jungen Alter gemacht hat, bereitet es doch dem ein oder anderen Probleme. Anfangs sieht das aus wie eine komplett andere Schrift, als ob man auf einmal russisch lernen soll. Dann kommen noch die unterschiedlichen Werte der Noten und die Hilfslinien dazu, das schaffe ich doch nie, denken sich viele. Doch auch hierfür gibt es gute Apps auf dem Markt, die einem dieses Problem etwas abnehmen. Z.B. gibt es eine App, bei der die Note auf dem Bildschirm angezeigt wird und das Gerät erkennt, ob man auf seinem Instrument die richtige Note spielt. Wer Gitarrenunterricht nehmen möchte, der kann sich an entsprechende Institutionen wie beispielsweise Das Musikzentrum wenden.

Zurück zum Gitarre lernen und Gitarrenunterricht: Wie Freddy Mercury Gitarre spielen zu können und alle auf der Bühne begeistern. Aber man darf nicht vergessen, Freddy hatte seit seiner Kindheit Unterricht, hat geübt wie ein Wahnsinniger und dies später zum Beruf gemacht. Neben seinem 40-Stunden Job und der Familie kann man das nicht schaffen. Doch nach ein paar Stunden reicht es schon, am Lagerfeuer oder der nächsten Party seine Gäste in seinen Bann zu ziehen, wenn man dazu noch eine schöne Stimme hat, kann das auch schon wie beim nächsten Popstar klingen. Vorausgesetzt natürlich man übt fleißig zuhause, denn ohne Übung macht der Unterricht auch keinen Sinn, das ist genauso wie in der Schule. Natürlich gibt es hier auch Überflieger, die die Noten nur ansehen müssen und dann das Lied gleich perfekt spielen können, aber das ist die Ausnahme. Wir „normalen“ Menschen müssen hart arbeiten, um etwas erreichen zu können, aber ist das Ergebnis dann nicht viel besser? Ein selbstgebackener Kuchen schmeckt auch viel besser, als einer den man beim Bäcker um die Ecke gekauft hat, auch wenn man nicht ein Meisterbäcker ist!

Man darf auch nie vergessen, man ist nie zu alt, um ein Instrument zu lernen! Und man hat auch in der Zukunft was davon.

über mich

Meine Leidenschaft die Musik

Die meisten von uns sind gleich besser gelaunt, wenn sie einen Ton aus dem Radio, dem Handy oder dem iPod hören. Musik stimmt die Meisten von uns gleich viel fröhlicher. Musik ist oft ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens und deshalb möchte ich hier Berichte zu dieser schönen Ablenkung und auch Leidenschaft im Leben vieler Menschen schreiben. Es gibt unterschiedlichste Wege mit Musik in Verbindung zu treten. Ob man nun selbst ein Musikinstrument spielt und andere Menschen mit der eigenen Musik glücklicher macht oder ob man einfach zur Ablenkung Musik hört und damit die Zeit beim Sport oder Arbeiten schneller vergeht. Musik ist für viele Menschen der Weg zu den Träumen. Mit ihr ist es möglich zu entspannen, wenn ich mit der Musik arbeite.

Suche

Kategorien

Archiv

letzte Posts

19 August 2020
Für viele ist es ein langersehnter Traum, ein Instrument spielen zu können. Doch die meisten haben einfach keine Zeit und kein Geld für Klavier- oder

17 Dezember 2019
Der Verkauf eines Flügels ist von vielen Faktoren abhängig und eine sehr persönliche Angelegenheit. Aufgrund der Modellvielfalt unterscheiden sich auc

7 August 2019
Die Harmonika ist ein Musikinstrument, bei welchem per Handzug wechselnde Töne zu hören sind, die durch einen durchfließenden Luftstrom bedingt erzeug

Schlagwörter